Radwanderungen vom Hotel Gute Nacht Adendorf

Radtour von Adendorf über Lüneburg zum Naturschutzgebiet Ilmenauaue  

Von Adendorf (Hotel Gute Nacht) über den Vrestorfer Weg, entlang am Streitmoor auf dem Jakobsweg Via Scandinavica, am Ufer der Ilmenau in die Lüneburger Altstadt. Wir kommen zum alten Hafen und zur Abtsmühle, eine ehemalige Getreidemühle aus dem 16. Jahrhundert im historischen Hafenviertel an der Ilmenau mit einem Turm von 1530.
Alter Hafen
Alter Hafen in Lüneburg
Auf unserem weiteren Weg passieren wir den mittelalterlichen Platz "Am Sande", umgeben von Giebelhäusern mit Treppen- und Schneckengiebeln sowie der St. Johannis Kirche.
Am Sande
Am Sande in Lüneburg
Wir fahren durch die llmenauauen zur Teufelsbrücke nach Ilmenau - Wilschenbruch, weiter nach Ilmenau über Lüneburg, am Kloster Lüne vorbei durch das Luner Holz nach Adendorf. 

Grow Button

29.4 km, n/a


Von  Adendorf zum "Alten Kran" Fahrradrundweg

Auf unserer Fahrradtour kommen wir zum Kloster Lüne, weiter zum alten Hafen, wo wir den historischen Hafenkran von 1797 besichtigen.
Alter Kran
Alter Kran in Lüneburg im alten Hafen
Weiter geht es am Museum Lüneburg vorbei, durch die llmenauauen zum Elbe Seitenkanal.
Am Schiffshebewerk Scharnebeck wenden wir uns westwärts.
Schiffshebewerk Scharnebeck 
Schiffshebewerk Scharnebeck
Wieder in Adendorf, kommen wir an der Johannes Kapelle, einem Backsteinbau aus der Zeit um 1258, vorbei.
Johannes Kapelle
Johannes Kapelle nicht weit vom Hotel in Adendorf

Grow Button

31.8 km, 02:06:33


Elbe Radweg von Lauenburg zum UNESCO-Biosphärenreservat 

Die Fahrrad Tour beginnt im 20 km von Adendorf entfernten Lauenburg am kostenfreien Parkplatz "BORKEPLATZ".
Blick auf Lauenburg
Blick auf Lauenburg
Wir überqueren die Elbe auf einen seitlich angelegten Fahrradweg auf der Bundesstraße 209  und fahren größtenteils auf Fahrradwegen stromaufwärts bis zur Fähre Bleckede.

Fährzeiten:
Montag bis Samstag: 5:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Sonntag und Feiertags 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr - 1. Mai bis 30. September bis 21:30 Uhr
Fahrrad: 0,50 € plus 1,00 € jeder Erwachsener / 0,50 € jedes Kind (4-12 Jahre)

Auf dem Rückweg kommen wir durch das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Mecklenburg-Vorpommern nach Boizenburg/Elbe, die westlichste Stadt Mecklenburgs, gelegen am Dreiländereck mit Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Sehenswürdigkeiten in Boizenburg sind unter anderem das Rathaus aus dem Jahr 1712 und die Marienkirche. Die Ursprünge der Kirche sind romanisch. Nach der Zerstörung infolge eines Brandes begann 1717 der Wiederaufbau. Zurück in Lauenburg sollte man sich die Altstadt ansehen. Lohnenswert ist auch ein Besuch im Elbschiffahrtmuseum.

Grow Button

49.9 km, n/a